Buch: Rechtssicherheit im Internet

Buch: Rechtssicherheit im Internet
Detailansicht 
Gebundene Ausgabe
 
Art.Nr.:PD-01017
Lieferzeit:

 
inkl. MwSt (19%)

In den Warenkorb
Rechtssicherheit im Internet (Gebundene Ausgabe)
von Sigmar Puchert
 
 

  • Gebundene Ausgabe: 214 Seiten
  • Verlag: Springer, Berlin; Auflage: 1 (2001)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN: 3540676090
  •  
     
    Kurzbeschreibung

    Die Einführung von E-Commerce hat in den Unternehmen, insbesondere auf der Beschaffungs- und Einkaufsseite, zu einschneidenden organisatorischen Veränderungen geführt: Jahrelang praktizierte Kontrollmechanismen müssen aufgegeben bzw. neu implementiert werden. Rechtsprobleme, vor allem beim grenzüberschreitenden Internet-Commerce und die anarchische Struktur des Internet mit immer neuen Berichten über Hacker und Viren minimieren die Bereitschaft bei Entscheidern, das Netz für E-Commerce zu nutzen. Das Buch befasst sich deshalb schwerpunktmäßig mit den Sicherheitsaspekten der elektronischen Beschaffung. Es geht insbesondere auf juristische, IV-technische und organisatorische Sicherheitsanforderungen ein. Praxisbeispiele zeigen auf, wie E-Commerce - speziell für den Einkauf - sicher abgewickelt werden kann. Der Autor, ein gelernter Industriekaufmann und Jurist, bringt die durch seine berufliche Leitungstätigkeit erworbene Internet-Erfahrung mit ein.
     
     
    Der Autor über sein Buch
    Zielsetzung meines Buches

    Das Buch behandelt übergreifend verschiedenste Fragen, die im Zusammenhang mit der Implementierung von eCommerce-Lösungen auftreten. Zwar liegt der Schwerpunkt der Abhandlung auf der Beschaffungsseite; die dort auftretenden rechtlichen und technischen Fragen sind jedoch auch für andere Organisationseinheiten relevant.
    Das Buch befasst sich u. a. auch mit biometrischen Verfahren, nennt Anwendungsbeispiele und die technischen und rechtlichen Voraussetzungen.
    Ich selbst habe die Vision einer vollelektronischen Beschaffung: vom Bedarfsträger bis zur Buchung des Wareneingangs sollen alle Vorgänge elektronisch abgebildet und mit minimalem Zeitaufwand realisiert werden können. Bis es soweit ist, müssen alle mit dieser Thematik befassten Personen - Betriebswirte, Ingenieure, IT-Fachleute und Juristen - eng zusammenarbeiten und über den jeweiligen fachspezifischen Tellerrand hinausschauen.